St. Elisabeth-Krankenhaus Volkmarsen
© 2014 St. Elisabeth-Krankenhaus Volkmarsen
eine Einrichtung der Marienkrankenhaus Kassel gGmbH
Warburger Str. 6, 34471 Volkmarsen
Tel.: 05693 680 - 0
info@elisabeth-krankenhaus-volkmarsen.de

Wichtiges zum Aufenthalt

Hinweise für Besucher

Ab sofort gilt ein Besuchsverbot!

Liebe Besucherin, Lieber Besucher,

wir wissen, wie schwer es für Sie sein muss: Aber auf Grund der aktuellen Corona-Situation gilt ab sofort wieder ein allgemeines Besuchsverbot an unseren beiden Standorten Marienkrankenhaus Kassel und St. Elisabeth-Krankenhaus Volkmarsen.

Ihre Lieben sind bei uns in den besten Händen! 

Unter folgenden Voraussetzungen sind im Einzelfall nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt Besuche gestattet:

  • von Patienten im Sterbeprozess/Palliativ
  • aus dringend sozial-ethischen Gründen
  • von Eltern minderjähriger Kinder

Für Besucherinnen und Besucher gelten die 3G+ Regelung. Auch geimpfte Besucherinnen und Besucher, welche einen aktuellen Test mitbringen, werden vor Ort und auf der jeweiligen Station, vor Betreten des Zimmers getestet.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Bleiben Sie gesund!

 


 

Bitte beachten Sie unsere „Besucher- und Hygieneregeln“. Diese sind zwingend durchgängig während der gesamten Dauer Ihres Aufenthalts einzuhalten, insbesondere das durchgängige Tragen eines medizinischen Mund-Nase-Schutzes oder FFP-Maske (kein Ventil, Visier ist nicht ausreichend) mit vollständiger Bedeckung von Mund und Nase sowie die Einhaltung eines Mindestabstandes von 1,5 m zu allen Personen – auch zu dem besuchten Patienten.

 


Erforderliche Dokumente

Legen Sie bitte unserem Mitarbeitenden am Empfang folgende Dokumente sowie Ihren Personalausweis vor:

  • den vollständig ausgefüllten und unterschriebenen „Besuchernachweis Corona Pandemie“Besuchernachweis

Melden Sie sich bitte vor Betreten des Patientenzimmers zunächst im Stationszimmer der jeweiligen Station und geben Sie Ihren Besuchernachweis und Ihre Dokumente dort ab. Hier werden die Nachweise erneut durch die zuständige Pflegekraft geprüft.


Betretungsverbot

Zum Schutz unserer Patienten und Mitarbeiter kein Zutritt für Besucher

  • mit Atemwegsinfektionen jeder Schwere.
  • , die selbst oder deren Angehörige des gleichen Hausstandes Symptome für COVID 19, insbesondere Atemnot, Fieber, neu auftretenden Husten, Verlust des Geschmacks- oder Geruchsinns haben.
  • mit Aufenthalt in einem Hochrisikogebiet (bis 5 Tage nach Wiedereinreise) oder Virusvariantengebiet (bis 14 Tage nach Wiedereinreise) gemäß RKI-Liste
  • mit Kontakt zu einer mit COVID-19 infizierten oder unter Quarantäne stehenden Person innerhalb der letzten 14 Tage.

Hygieneregeln

  • Händehygiene: Desinfizieren der Hände vor Betreten und vor Verlassen des Krankenhauses.
  • Der Mindestabstand von 1,5 Metern ist jederzeit zu beachten – auch zum besuchten Patienten.
  • Durchgängiges Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes während des gesamten Aufenthalts im Krankenhaus (Mund und Nase müssen bedeckt sein, kein Ventil, Visier ist nicht ausreichend).
  • Besuche dürfen nur im Patientenzimmer stattfinden, bitte sorgen Sie für ausreichende Lüftung.
  • Die Benutzung der Nasszellen im Patientenzimmer ist für Besucher nicht gestattet.
  • Händeschütteln, Umarmungen oder ähnliches sind untersagt.Husten- und Niesetikette sind einzuhalten.

Grundsätzliche Hinweise zum Besuch

  • Während der Durchführung pflegerischer Tätigkeiten oder Visiten bitten wir Besucher, das Patientenzimmer zu verlassen. Dies führt nicht zur Verlängerung der Besuchszeit.
  • Besuche können aufgrund der jeweiligen örtlichen Gegebenheiten, der medizinischen Bedürfnisse der Patienten und Mitpatienten sowie aus organisatorischen Gründen weiter eingeschränkt werden.
  • Bei Regelverstößen können Besuche abgebrochen und die Personen von weiteren Besuchen ausgeschlossen werden.

Blumen
Blumenvasen für Schnittblumen können Sie auf den Stationen kostenlos leihen. Topfblumen dürfen aus hygienischen Gründen leider nicht mitgebracht werden.

Bücher und Zeitschriften
Bücher und Zeitschriften erhalten Sie in der Cafeteria. In unserer Hausbibliothek auf Station 1 können Sie sich kostenlos Bücher aus einer großen Auswahl ausleihen.


Café im St. Elisabeth-Krankenhaus

IMG_4930 IMG_4931 IMG_4938 IMG_4934

Im Angebot des Cafés von Inhaberin Jenny Rack finden Sie unter anderem frisch belegte Brötchen, verschiedene Kaffeespezialitäten, kalte Erfrischungsgetränke, eine Eiskarte oder herzhafte Kleinigkeiten. Dazu gibt es nachmittags ein reichhaltiges Angebot an frisch gebackenen Kuchenspezialitäten aus eigener Herstellung. Ergänzt wird das Angebot durch ein Kiosksortiment von Tageszeitungen, Zeitschriften, Süßwaren und Getränken „to-go“ über eine Auswahl Geschenkartikel bis zu frischen Blumensträußen in verschiedenen Größen.

Fernseher
In den Patientenzimmern stehen Ihnen kostenlos Flachbild-Fernseher mit 12 Programmen zur Verfügung. 

Friseur
In Volkmarsen gibt es mehrere Friseure, die bei Bedarf auch zu Ihnen ins Krankenhaus kommen. Bitte sprechen Sie das Pflegepersonal an.

Fußpflege
Sollten Sie Bedarf an einer podologischen Behandlung haben, so können Sie sich gerne an die unserem Haus angegliederte Praxis für Physiotherapie und Podologie, Karl-Wilhelm Figge, wenden. Sie erreichen die Praxis unter der Durchwahl T -164.

Getränke
Patienten erhalten kostenlos Tee und Mineralwasser auf der Station.
Im Flurbereich zwischen Krankenhaus und Ärztehaus finden Sie einen Automaten für Heiß- und Kaltgetränke. Darüber hinaus können Sie in der Cafeteria Heiß- und Kaltgetränke kaufen.

Krankenzimmer
Unsere Krankenzimmer sind zweckmäßig eingerichtet. Wir bitten Sie, nur notwendige Sachen, die Sie während Ihres Aufenthaltes benötigen, mitzubringen. Natürlich können Sie einige private Sachen mitbringen, die Ihnen die Schaffung einer persönlichen Atmosphäre ermöglichen.

Medikamente
Um den Heilerfolg Ihrer Behandlung nicht zu gefährden, sollten Sie keine anderen Medikamente, Haus- oder Heilmittel ohne Rücksprache mit dem Belegarzt einnehmen.

Parkplätze
Parkmöglichkeiten für Sie und Ihre Besucher stehen kostenlos rund um das Krankenhaus zur Verfügung. Die Rettungswege müssen freigehalten werden.

Post/Briefkasten
Post von Angehörigen und Freunden bekommt man als Patient sicher gerne.
Mit folgender Anschrift stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Post auch unverzüglich zugestellt bekommen:

  • Ihr Name
  • im St. Elisabeth Krankenhaus 
  • Station / Zimmernummer
  • Warburger Str. 6
  • 34471 Volkmarsen

Bitte beachten Sie, dass Warenlieferungen, Päckchen und Pakete nicht angenommen werden können.

Briefe und Karten, die Sie selbst verschicken möchten, können in den öffentlichen Briefkasten am Haupteingang eingeworfen, oder einfach im Stationszimmer abgegeben werden. Briefmarken können Sie an der Pforte erwerben.

Rauchen und Alkohol
Alkohol und Nikotin beeinträchtigen den Heilerfolg. Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass beides in unserem Haus unerwünscht ist.

Selbstzahler
Selbstverständlich können Sie auch als Selbstzahler in unserem Krankenhaus aufgenommen werden, wenn Sie keine Kostenübernahmeerklärung einer Krankenversicherung vorlegen. Bitte haben Sie jedoch Verständnis dafür, dass das Krankenhaus gegebenenfalls einen Vorschuss verlangt.

Taxi
Sollte Sie ein Taxi benötigen, so können Sie sich an das Volkmarser Taxi-Unternehmen Stolte wenden. Telefonnummer: T (05693) 915391

Telefon
An jedem Bett steht ein Telefon. Wenn Sie das Telefon nutzen möchten, melden Sie es bitte bei der Aufnahme an. Damit wir Ihnen das Telefon freischalten können, leisten Sie bitte einen Vorschuss. Nicht abtelefonierte Beträge bekommen Sie bei Abmeldung an der Pforte selbstverständlich zurückerstattet. Um eine Amtsleitung zu bekommen müssen Sie die „0“ vorwählen, dann die Rufnummer. Bei Ferngesprächen auch die vollständige Vorwahl.

Verpflegung

Unser Küchenchef und sein Team möchten Ihnen eine schmackhafte und abwechslungsreiche Kost bieten. Jeden Tag werden Sie von einer Schwester oder einem Pfleger gefragt, welche Essenswünsche Sie für den nächsten Tag haben. Sofern Ihnen keine besondere Diät verordnet wurde, bieten wir jeden Tag drei frisch zubereitete Menüs (Vollkost, Schonkost, Diabetikerkost – auf Wunsch auch gerne vegetarische Kost) zur Auswahl. Der Wochenspeiseplan liegt in der Informationsmappe in Ihrem Zimmer bereit.
Ärztlich verordnete Diätkost wird speziell nach neuesten Ernährungsrichtlinien von geschulten Diätassistentinnen zubereitet. Sie führen auch individuelle Diätberatungen nach ärztlicher Verordnung durch. Für Diabetiker werden auch strukturierte Diabetikerschulungen angeboten.

Vertragliche Bestimmungen
Für die Zeit, die Sie als Patient im Krankenhaus sind, gelten besondere vertragliche Bestimmungen. Der Vertag kommt zwischen Ihnen und dem Krankenhaus zustande. Dieses Rechtsverhältnis ist in den „Allgemeinen Vertragsbedingungen (AVB)“ geregelt. Den vollen Wortlaut der Bedingungen und des „DRG-Entgelttarifs“ können Sie auf der Station oder an der Patientenaufnahme einsehen. Diese Bestimmungen sind für alle Patienten verbindlich und umfassen nicht die Leistungen der Belegärzte.

Verlassen der Station
Wenn Ihr Arzt es erlaubt und Sie das Krankenzimmer verlassen dürfen, können Sie in den Aufenthaltsbereichen,  in der Cafeteria oder auf dem Gelände des Krankenhauses verweilen. Bitte informieren Sie das Pflegepersonal, wenn Sie die Station verlassen.

Wertsachen
Wertgegenstände und größere Geldbeträge geben Sie bitte wieder Ihren Angehörigen oder Freunden mit. Bei einer Aufbewahrung in Ihrem Krankenzimmer können wir keine Haftung übernehmen. Auf Wunsch bewahren wir Ihre Wertsachen gegen eine Empfangsbescheinigung in unserem Safe auf. Wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an die Mitarbeiter der Verwaltung.